Connect with us

Hansestadt

Rostock verkürzt die Quarantänezeit

Quarantänezeit

In Rostock wird jetzt gemäß den RKI-Vorgaben die Quarantänezeit verkürzt. Wer mit einer SARS-CoV-2 positiv getesteten Person Kontakt hatte, musste bislang 14 Tage in häusliche Quarantäne. Eine Option auf Verkürzung gab es nur in sehr seltenen Ausnahmefällen.

Ab sofort gilt: Enge Kontaktpersonen aus dem gleichen Haushalt der infizierten Person gehen 10 Tage in Quarantäne, Kontaktpersonen mit nur einem einmaligen relevanten Kontakt für 6 Tage. Sofern keine coronatypischen Symptome auftreten, wird einen Tag vor dem Quarantäne-Ende ein PCR-Test angeordnet. Damit soll eine Infektion ausgeschlossen werden.

Jeder Tag Isolation bedeutet eine Belastung für die einzelne Person, aber auch für ganze Familien. „Die neue Regelung ist ein Spagat zwischen den nachvollziehbaren Bedürfnissen der Betroffenen und der Verantwortung für die Gemeinschaft“, unterstreicht Dr. Markus Schwarz, Amtsleiter des Rostocker Gesundheitsamtes.

Die unterschiedlichen Zeiträume haben einen infektologischen Hintergrund. „Stellen Sie sich vor, Sie haben sich mit Corona infiziert.
Ihre Familie, mit der Sie sich jeden Tag den Wohnraum teilen, trägt natürlich ein höheres Risiko für eine weitere Ansteckung als ein Freund, mit dem Sie einmal im Kino waren und den Sie danach nicht mehr treffen“, erläutert Andi Friese, Sachgebietsleiter Infektionsschutz im Gesundheitsamt.

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familie

Werbung

Männermode

Werbung

Fitness

Werbung

Fotograf

Werbung

Facebook