Connect with us

Seawolves

Mit über 3.000 Fans ins Spiel 3 gegen Jena

Am Dienstag um 19:30 Uhr treffen die ROSTOCK SEAWOLVES und Medipolis SC Jena im dritten Playoff-Halbfinale der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA in der StadtHalle Rostock aufeinander. Zu dieser Partie, die vom SEAWOLVES-Premiumpartner ScanHaus Marlow präsentiert wird, werden über 3.000 Zuschauer erwartet. Karten sind noch erhältlich entweder online auf tickets.seawolves.de oder an der Abendkasse ab 18:00 Uhr.

“Das sind die Playoffs!”, meinte SEAWOLVES-Coach Christian Held nach der 87:97-Auswärtsniederlage in Spiel 2 in Jena am Sonntag. “Das ist die schönste Zeit des Jahres. Darauf freut man sich und arbeitet die gesamte Saison hin. Es gibt keine Zeit zum Durchatmen. Man sitzt im Bus, danach spielt man, und dann sitzt man wieder im Bus und dann spielt man wieder.”

Die Ausgangslage ist klar. Seit Sonntag ist die “Best-of-Five”-Serie auf ein Drei-Spiele-Format eindampft worden. Das Team, das zuerst zwei der nächsten drei Spiele gewinnt, steigt in die 1. Liga auf.

Nach einer leichten Trainingseinheit am Montag und der Analyse des zweiten Aufeinandertreffens liegt der volle Fokus auf dem dritten Duell der beiden Ostteams. Welche Anpassungen wird es diesmal geben?

Beispielsweise traf SEAWOLVES-Guard Tyler Nelson im ersten Spiel für 17 Punkte; er nahm am vergangenen Donnerstag 13 Würfe, davon sechs von jenseits der Dreipunktelinie. Im Spiel 2 kam Nelson kaum zur Geltung; Jena erlaubte ihm nur sechs Zähler und keinen einzigen Dreipunktewurf. Anders war es bei Gabriel de Oliveira. Im ersten Duell kam der Rostocker Center in weniger als zwölf Minuten auf nur vier Zähler. Am Sonntag in Jena sprang der Deutsch-Brasilianer in die Bresche, als Till Gloger mit Foulproblemen viel Zeit auf der Bank verbringen musste. De Oliveira spielte knapp 23 Minuten und sammelte 17 Punkte – Saisonbestwert. Auf Jenaer Seite zählt der Schweizer Nationaler Jonathan Kazadi bisher zu den auffälligsten Akteuren der Serie. Nach langer Verletzungspause und nur einem einzigen Spiel in der Hauptrunde kehrte der 30-Jährige zur Halbfinalserie nach der Verletzung von Davonte Lacy zurück ins Team der Thüringer – und übernahm neben Routinier Brandon Thomas (11,0 Punkte) viel Verantwortung. Kazadi kam im ersten Spiel auf sieben Punkte, in der zweiten Begegnung blieb er perfekt aus dem Feld (7 Treffer bei 7 Versuchen) für insgesamt 19 Punkte. Wer wird in Spiel 3 auftrumpfen?

Wenngleich der Druck nun wieder auf den SEAWOLVES lastet, wissen die Wölfe doch um die lautstarke Unterstützung von den Rängen. Zuletzt waren über 3.000 Zuschauer am 1. März 2020 in der Wolfshöhle zu Gast.

Die Halle und Abendkasse öffnen am Dienstag um 18:00 Uhr. Da mit einem hohen Besucherandrang zu rechnen ist, bitten wir um rechtzeitige Anreise, um große Schlangen an den Eingängen zu vermeiden. Außerdem weisen wir darauf hin, dass nur Gepäckstücke kleiner DIN A4 in der Halle gestattet sind.
Das dritte Halbfinale zwischen Rostock und Jena wird wie immer live und kostenfrei ab 19:10 Uhr auf sportdeutschland.tv übertragen

Tickets Seawolves

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Rostock-Life November 2022

Männermode

Werbung

Familie

Werbung

Fotograf

Werbung

Facebook