Connect with us

Seawolves

Coach Held: „Schwenningen wird uns alles abverlangen“

ROSTOCK SEAWOLVES

Die ROSTOCK SEAWOLVES wollen am 5. Spieltag der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA den 1. Heimsieg einfahren. Nach der Niederlage gegen die Tigers Tübingen Anfang Oktober soll gegen die Wiha Panthers Schwenningen der erste Erfolg in eigener Halle in dieser Spielzeit gelingen. Am Sonntag um 16:30 Uhr werden über 2.000 Zuschauer in der Wolfshöhle erwartet.

Christian Held hat nach dem 95:83-Auswärtssieg in Ehingen eine positive Bilanz ziehen können und sieht die Entwicklung seines Team auf einem guten Weg: „In Ehingen haben wir viele wichtige Schritte gemacht. Wir wollten uns defensiv und offensiv stabilisieren. Ich bin der Meinung, dass wir gegen Ehingen unsere bisher beste Offensivleistung der Saison gezeigt haben. Wir haben den Ball sehr gut bewegt; das zeigen die 20 gespielten Assists. Wir haben im Angriff viele gute Optionen gefunden, die wir zu Beginn nicht getroffen haben. Auch defensiv war es ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn manche Rotationen etwas zu spät kamen – das ist so früh in der Saison aber normal.“

Genau an diesen Stellschrauben soll im Hinblick auf den nächsten Gegner gedreht werden. „Gegen Schwenningen wollen wir genau hier ansetzen und auch hier den nächsten Schritt gehen und noch schneller agieren. Wir wollen offensiv den Ball gut bewegen, unsere Optionen finden und das bestrafen, was Schwenningen uns gibt“, ergänzt der Rostocker Cheftrainer. Die Bilanz gegen die Panthers aus Schwenningen ist aus Rostocker Sicht durchaus vielversprechend: In vier Vergleichen gab es vier Siege der SEAWOLVES.

Das Team aus dem Schwarzwald, das im dritten Jahr in der ProA spielt und in der vergangenen Saison die Playoffs erreichte, hatte zuletzt spielfrei. Nach einer Niederlage zum Auftakt gegen Hagen konnten die Raubkatzen jedoch knappe Siege gegen Bremerhaven und Vechta verbuchen. Coach Held warnt daher vor einem „ausgeglichen besetzten Team, das unglaublich physisch verteidigt und hart fightet. Sie werden uns mit Sicherheit alles abverlangen. Mit Chris Frazier und Grant Sitton haben sie zwei Rückkehrer im Team; beide haben schon in Rostock gespielt. Mit Wilson, Cohn und Clark haben sie auch andere starke Waffen. Für uns wird es darauf ankommen, den Fokus hochzuhalten und uns nicht davon überraschen zu lassen, wenn sie zum Teil auch recht früh im Angriff den Wurf suchen oder attackieren.“

Beim SEAWOLVES-Heimspiel am Sonntag erhalten Kinder bis einschließlich 12 Jahren freien Eintritt (sofern mind. ein Vollzahler als Begleitung dabei ist). Tickets für diese Aktion sind auf kids.seawolves.de erhältlich.

Für die Veranstaltung gilt das 3G-Konzept. Entsprechende Informationen, auch zu den Testmöglichkeiten vor Ort, sind auf seawolves.de nachzulesen.

Die Partie wird live ab 16:15 Uhr kostenfrei auf sportdeutschland.tv übertragen.
Seawolves

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Männermode

Werbung

Familie

Werbung

Fitness

Werbung

Fotograf

Werbung

Facebook