Connect with us

News

71-jährige Frau mit 2,05 Promille Atemalkohol auf Stadtautobahn unterwegs

Autorennen

Fahren unter Alkohol birgt eine hohe Unfallgefahr in sich: 2020 in Rostock 94 Unfälle unter Alkohol und Drogen
Rostock (ots) – Am gestrigen Tage gefährdeten zwei Frauen in ihren Pkw den Straßenverkehr, da sie infolge von Alkoholgenuss jeweils nicht mehr in der Lage waren, ihre Fahrzeuge sicher zu führen.

Gegen 01.30 Uhr wurde eine Pkw-Fahrerin beobachtet, die in der Warnemünder Parkstraße zwei Holzpoller umgefahren hat und in Richtung Diedrichshagen weiterfuhr. Die Rostocker Schutzpolizei konnte das Fahrzeug in Nienhagen feststellen und anhalten. Aufgrund des Verdachts für einen Alkoholkonsum wurde bei der 53-jährigen Frau ein Atemalkoholtest durchgeführt, der einen Wert von 1,52 Promille anzeigte. Zudem war sie leicht verletzt, weswegen eine Besatzung des Rettungsdienstes vor Ort kam. Ihr Pkw wurde abgeschleppt. Im Zuge der Verkehrsunfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass neben den Pollern auch ein Straßenbaum beschädigt wurde.

Gegen 17.10 Uhr erhielt die Polizei den Hinweis, dass eine Frau mit ihrem Pkw auf der Stadtautobahn in Richtung Rostock unterwegs ist und ihr Fahrzeug in unterschiedlichen Geschwindigkeiten und in Schlangenlinien führt. Darüber hinaus soll das Auto mehrfach von der Fahrbahn abgekommen sein. Dem Hinweisgeber gelang es, die Fahrerin durch Handzeichen auf sich aufmerksam zu machen und sie zum Anhalten auf Höhe Abfahrt Rostock Evershagen zu bewegen. Ein durch die Polizei durchgeführter Atemalkoholtest bei der 71-jährigen Frau ergab einen Wert von 2,05 Promille Atemalkohol.

Bei beiden Frauen wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und die Führerscheine wurden sichergestellt. Strafanzeigen wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs sind aufgenommen worden. Die Rostocker Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen. Beide Frauen sind deutscher Herkunft.

Die Polizeiinspektion Rostock merkt hierbei an, dass die Gefahr für Verkehrsunfälle beim Fahren unter Alkohol und Drogen im Straßenverkehr hoch ist. Im Jahr 2020 waren Alkohol und Drogen am Steuer ursächlich für einen Verkehrsunfall mit einer getöteten Person (2019: 3 Unfälle, 3 Tote), acht Verkehrsunfälle mit 12 schwerverletzten Personen (2019: 9 Unfälle, 9 Schwerverletzte) und 23 Verkehrsunfälle mit 32 leichtverletzten Personen (2019: 24 Unfälle, 35 Leichtverletzte).

Polizei
Rostocks Museen öffnen am 1. Juni

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Familie

Werbung

Männermode

Werbung

Fitness

Werbung

Fotograf

Werbung

Facebook