Connect with us

FC Hansa

0:4 UND 0:0: F.C.Hansa SCHNEESCHLACHT IN POSEN

Eine Woche vor dem Rückrundenauftakt war unsere Kogge gleich doppelt gefordert: In zwei aufeinander folgenden Testspielen gegen Lech Posen hatten die Akteure nicht nur mit dem jeweiligen Gegner zu kämpfen, sondern auch mit der Witterung. Im dichten Schneegestöber stand am Ende eine Niederlage und ein Unentschieden zu Buche.
Im dichten Schneegestöber fand unser F.C. Hansa auf dem am Stadion angrenzenden Trainingsplatz zunächst gar nicht schlecht ins erste Spiel. Denn es war unsere Kogge, die die erste Chance der Partie hatte – nach einer Flanke von der rechten Seite wurde der Ball im Zentrum auf Fröling verlängert, der zwar per Kopf einnetzte, aber im Abseits stand (15.). Die Gastgeber nahmen nach der Anfangsviertelstunde das Heft in die Hand und kamen auch zur nicht unverdienten Führung: Artur Sobiech, in Deutschland vor einigen Jahren noch für Hannover und Darmstadt am Ball, hatte im Zentrum zu viel Platz und platzierte den orangenen Spielball rechts im Kasten (23.). Die Witterungsbedingungen machten allerdings beiden Mannschaften zu schaffen, durch den immer stärker werdenden Schneefall war Kombinationsfußball kaum möglich und Strafraumsituationen Mangelware. Im zweiten Durchgang war dies auf einer Schneedecke von etwa drei Zentimetern zunächst nichts anders, die Hausherren hatten aber dennoch mehr vom Spiel und erhöhten nach einem Fehlpass im Aufbauspiel des FCH mit einem Distanzschuss von Marchwinksi auf 2:0 (63.). Kurz darauf war es erneut Sobiech, der den Ball nach einem flachen Querpass über die Linie zum 3:0 einschob (69.). Zwar nahm die Kogge in der Schlussphase offensiv nochmal Fahrt auf, doch zwei Versuche von Dressel, der die Glöckner-Elf übrigens als Kapitän aufs Feld führte, blieben ebenso erfolglos wie ein Zusammenspiel zwischen Nachwuchstalent Köster und Pröger. Ein Distanzschuss von Lucoqui blieb noch die beste Gelegenheit, doch Posens Keeper war auf dem Posten. Ein Tor sollte aber doch noch fallen – allerdings auf der anderen Seite: Dziuba hob den Ball über den zu weit vor seinem Tor stehenden Körber und stellte mit dem 4:0 wenige Minuten vor dem Abpfiff den Endstand her (86.).

Spiel 1: Lech Posen vs. Hansa Rostock 4:0 (1:0)
Hansa Rostock: Körber – Schröter, Malone, Ruschke, Lucoqui – Strauß Dressel, – Pröger, Thill (46. Köster), Fröling – Munsy

DEFENSIV STABIL, OFFENSIV GLÜCKLOS
Spiel 2: Lech Posen vs. Hansa Rostock 0:0
Hansa Rostock: Kolke – Neidhart, Ananou, van Drongelen, Roßbach, Schumacher – Fröde, Rhein, Duljevic – Ingelsson (82. Martens), Verhoek

Continue Reading

Männermode

Werbung

Familie

Werbung

Fotograf

Werbung

Facebook