Connect with us

Hansestadt

Ausweisdokumente per Fahrradkurier nach Hause

Dr.Chris Müller

Neuer Service der Stadtverwaltung startet in den Regelbetrieb

Es betrifft jede und jeden: Alle Jahre wieder wird ein neuer Personalausweis oder Reisepass gebraucht. Leider heißt das auch, dass man persönlich ins Amt kommen und somit Aufwand auf sich nehmen muss. Für alle, die dazu keine Zeit und Lust haben, gibt es nun einen Weg, diesen Aufwand zumindest zu reduzieren.
Ab sofort bietet die Abteilung Ortsämter und Einwohnerangelegenheiten des Stadtamtes einen neuen kundenfreundlichen Service an: Wer einen Personalausweis oder Reisepass beantragt, kann sich auf Wunsch sein fertiges Dokument per Fahrradkurier nach Hause liefern lassen – für nur 6,50 Euro zusätzlich.
„Wir haben dieses Angebot bereits im vergangenen Jahr für kurze Zeit getestet und hatten eine sehr gute Resonanz“, so Senator Dr. Chris Müller-von Wrycz Rekowski. „Wir sind deshalb sehr froh, mit der ‚Cykelbude‘ einen örtlichen Partner gefunden zu haben, mit dem wir diesen Service nun in der ganzen Stadt anbieten können. Dies ist ein weiterer kleiner Schritt auf unserem Weg von der Behörde zum modernen Dienstleister.“
Rund 16.500 Personalausweise und 7.000 Reisepässe werden jährlich in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ausgestellt. Bislang mussten die Bürgerinnen und Bürgern dafür zweimal die Meldebehörde aufsuchen: Einmal zur Beantragung des Dokuments und ein zweites Mal, wenn das Dokument dann nach zwei bis vier Wochen von der Bundesdruckerei eingetroffen ist. Mit dem neuen Angebot kann künftig zumindest die persönliche Abholung, wenn gewünscht, vermieden werden.
Und so geht’s: Bei der Beantragung eines Personalausweises oder Reisepasses im Ortsamt fragen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter künftig, ob die Zustellung nach Hause gewünscht ist. Der Antragsteller unterzeichnet dafür dann eine Vollmacht, die den Fahrradkurier ermächtigt, das Dokument entgegen nehmen und zustellen zu dürfen. Die Vollmacht für den Fahrradkurier macht es möglich, das Dokument direkt nach Hause zu liefern – per Übergabe an einen Haushaltsangehörigen gegen Unterschrift oder per Einwurf in den Briefkasten. Der Fahrradkurier dokumentiert die Zustellung für die Ortsämter. Der erneute Gang in die Behörde wird damit überflüssig.
Möglich macht dies eine Vereinbarung zwischen der Hanse- und Universitätsstadt Rostock und dem Fahrradkurier Cykelbude aus Rostock. Der Fahrradkurier hat schon im letzten Jahr für zwei Monate die Zustellung der Dokumente in einer Testphase vorgenommen. Dieses Angebot wurde damals von den Bürgerinnen und Bürgern als sehr positiv bewertet und deshalb jetzt auf eine reguläre und dauerhafte Basis gestellt. Die Auslieferung der ersten Dokumente erfolgt voraussichtlich ab dem 3. Mai.

Foto: Kristina Becker Photovisionen

Continue Reading
Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert


Rostock-Life November 2022

Männermode

Werbung

Familie

Werbung

Fotograf

Werbung

Facebook